Fanta Spielplatz-Initiative

Bewerbungsformular

Bei der Fanta Spielplatz-Initiative sind Bewerbungen von offiziellen Eigentümern öffentlich zugänglicher Spielplätze bzw. Spielräume (oder Grundstücke im Fall eines geplanten Baus) wie Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften oder GmbHs zugelassen, sowie die von Vereinen, Initiativen und Privatpersonen. Sollte man sich nicht direkt als Eigentümer der Fläche bewerben, ist allerdings die schriftliche Einverständniserklärung des Eigentümers zwingend erforderlich. Spielplätze, die bei der Fanta Spielplatz-Initiative seit Bestehen der Initiative schon insgesamt 10.000 Euro oder mehr an Fördergeldern gewonnen haben, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Dies gilt ausdrücklich nur in Bezug auf die eingereichten Spielplätze – nicht für die gesamte Kommune/Stadt bzw. den Antragsteller selbst.

Wie finde ich den Eigentümer meines Spielplatzes oder Spielraumes?

Der Eigentümer oder „Träger“ ist der formale Besitzer eines Spielplatzes oder Grundstücks (für den Fall, dass der Spielplatz erst gebaut werden soll). Wer der Eigentümer Ihres Spielplatzes ist, ist normalerweise auf einem Schild am Eingang des Spielplatzes vermerkt. Sollte das nicht der Fall sein, kann Ihnen die zuständige Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung oder das Bezirksamt weiterhelfen.

Wann ist ein Spielplatz bzw. Spielraum öffentlich zugänglich?

Bei der Fanta Spielplatz-Initiative dürfen ausschließlich Spielplätze und Spielräume teilnehmen, die in den Kernzeiten, also mindestens zwischen 14 und 18 Uhr, öffentlich zugänglich sind. Die Plätze müssen für jeden frei und kostenlos zugänglich sein und sich auf einem ebensolchen Gelände befinden. Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen sind von einer Bewerbung auch dann ausgeschlossen, wenn der Spielplatz nachmittags öffentlich zugänglich ist, da Coca-Cola Deutschland Bildungseinrichtungen als werbefreien Raum wahren möchte.

Was ist ein Spielraum?

Neben öffentlich zugänglichen Spielplätzen können an der Fanta Spielplatz-Initiative auch Spielräume im weiteren Sinne teilnehmen. Dazu zählen zum Beispiel Skateranlagen, Themenspielplätze, öffentlich zugängliche, urbane Spielmöglichkeiten wie Spielflächen in Grünanlagen, in der Fußgängerzone etc.

Was ist die Einverständniserklärung des Trägers?

Da der Eigentümer bzw. „Träger“ des Spielplatzes bzw. Spielraumes für die Fläche verantwortlich ist, muss er seine schriftliche Zustimmung zur Teilnahme bei der Fanta Spielplatz-Initiative erteilen – auch, wenn die Fläche maßgeblich von Ihnen gepflegt wird. Eine Vorlage für die Einverständniserklärung finden Sie hier als Download.



Für die Umbauarbeiten auf dem Spielplatz bzw. im Spielraum ist der Antragsteller selbst verantwortlich. Sollte der Antragsteller nicht selbst der Eigentümer des Spielplatzes bzw. des Spielraums sein, erfolgt die Sanierung durch den Antragsteller in Abstimmung mit dem Eigentümer bzw. Träger.

Für Kommunen gilt folgendes: Bitte nur ankreuzen, wenn Sie eine offizielle Funktion in der Kommune ausüben. Die Kommune ist Eigentümer der Fläche, Sie persönlich können aber nicht über die Verwendung der Fläche verfügen? Dann bitte die Einverständniserklärung vom zuständigen Fachamt einholen.



An diese E-Mail-Adresse wird Ihnen ein Link gesendet, mit dem Sie die Bewerbung fortsetzen können.





Sie haben die E-Mail mit Ihrem Link verlegt? Kein Problem! Geben Sie die E-Mail-Adresse, mit der Sie sich beworben haben, hier noch einmal ein und wir senden Ihnen den Link erneut zu.